Business-Brunch und -Lunch 2017

Für unseren Business-Brunch und -Lunch am 27.10.2017 haben wir das Thema Beziehungsmanagement aufgegriffen.

Zur Agenda gehörten, wozu Beziehungsmanagement als Strategie dient, unsere CRM-Lösung live erleben und xRM in naher Zukunft.

Die Idee, mit den Veranstaltungen in diesem Jahr umfassend zu informieren und auf die kommenden Neuerungen vorzubereiten, sowie allen Teilnehmern eine Möglichkeit zum Interessenaustausch zu bieten, ist zu unserer Freude auf sehr positive Resonanz gestoßen.

Aufgrund der hohen Nachfrage und das steigende Interesse an einer Beziehungsmanagement-Lösung, werden wir im Jahr 2018 gerne eine weitere Veranstaltung anbieten.

Wir bedanken uns bei unseren Referenten: Herr Schwan (CAS Software AG) und Herrn Moeller (G&M IT-Systeme GmbH) und natürlich bei unseren Besuchern, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag ein voller Erfolg wurde.

Der KONGRESS mobil 2017 in Saarbrücken
– gemütliche Umgebung, lehrreiche Vorträge und viele Tricks für Anwender!

Am 05.05.2017 fand der KONGRESS mobil von SOFTTECH (präsentiert von G&M) zum zweiten Mal statt. Im Entrez! Quartier Eurobahnhof begann pünktlich um 10 Uhr die Begrüßung durch Herrn Mörsdorf der Firma G&M.

Nach der Begrüßung startete Herr Pacher der Firma SOFTTECH mit dem ersten Vortrag „active BIM“ – SOFTTECH Produkte im BIM-Prozess. Die Zuschauer durften erleben, wie Design auf Kalkulation trifft und sich alle SOFFTECH-Produkte in den BIM-Prozess eingliedern.

Beim SPIRIT 2017 – Neuerungen und Neues präsentierte Herr Andreas Haffa (SOFFTECH) SPIRIT 2017 live und begeisterte die Interessenten von den Highlights.

Anschließend stand AVANTI 2017 – das AVA-System mit dem „plus“ für Kosten- und Mengenermittlung auf dem Programm. Statt „nur“ Ausschreibung, sollen nun auch die Kosten im frühen Stadium zeitsparend kalkuliert werden und im weiteren Projektverlauf übersichtlich überwacht werden.

Nach dem Mittagsimbiss für Feinschmecker ging es an die Tipps und Tricks für die Praxis. Die Produktivität der Anwender konnte dadurch nun gesteigert werden.

Der Rechtsanwalt für Baurecht, Herr Jager, zeigte die neuen Vorschriften zum Architekten und Bauvertragsrecht 2017 und betrachtete den Architektenvertrag als eigenständiger Vertrag im BGB. Darüber hinaus erklärte er die „Architektenhaftung, die aktuelle Rechtsprechung“.

Der direkte Dialog untereinander ist sehr wichtig: Dazu wurden die anschließenden Gesprächsrunden zum ungezwungenen Austausch mit den Kollegen und der Firma G&M in lockerer Atmosphäre genutzt.

Vielen Dank an unsere Interessenten und Kunden, aber auch die Partner und Referenten, die den Raum gefüllt und die Veranstaltung erfolgreich stattfinden lassen haben.

Das Team von G&M

Begeisterung bei der diesjährigen Veranstaltung „IT-Neuigkeiten“ bei der IHK in Saarbrücken

Mit der prall gefüllten Agenda zu den Themen CRM-Software, Bauwesen und Server-Betriebssystem ging es am 27.3.15 um 10h bei der IHK los. Nach der Begrüßung durch Herrn Moeller (G&M IT-Systeme) teilten sich die vielen Besucher in die Räume für die passenden Vorträge ein.

Herr Moeller stellte das wertvollste Kapital eines Unternehmens mit Hilfe des CRM-Systems genesisWorld in den Mittelpunkt: den Kunden. Nach der kurzweiligen Einleitung zur Firma G&M und der CAS aus Karlsruhe ging es auch schon direkt los mit der Live-Präsentation von genesisWorld.

Nach etlichen interessierten Fragen wurde klar, die Besucher sind hier richtig. Unter dem Motto: „Begeistern Sie Ihre Kunden“ wurde die Software von verschiedenen Branchen sowie Blickwinkeln vorgestellt. Auch in Sachen Mobility kann man genesisWorld nichts vormachen.

Bestätigt wurden die vielen Highlights nach dem leckeren Mittagsimbiss durch den angenehmen Vortrag von einem Anwender selbst, Herr Schneider (Klaus Faber AG). Er zeigte, wie man die Software richtig einführt und veranschaulichte die Vorteile.

Auch in Raum 1 war man von den Neuerungen der Firma Softtech der verschiedenen Produkte begeistert. Nach dem Vortrag des starken Paares SimLab und Sketchup 2015 durch Herrn Pacher, konnte uns Herr Haffa die brandneuen Individualitäten der Software Avanti 2015 vorstellen.

Zusammenarbeit in Echtzeit mit dem Team und allen Vertragspartnern, unabhängig von Gerät und Plattform- das ist SmartUse.

Effizienzsteigernd sowie vielfältig sind die Neuerungen von Spirit 2015. Die Bauteileditoren und der NAS-Import für Katasterpläne wurden live gezeigt. Auch im Bereich Bauwesen wurden eine Menge Fragen der Besucher gestellt.

Microsoft stellt den Support für Win Server 2003 ein, was nun? Eine Alternative konnte uns Herr Grandjean (G&M IT-Systeme) vorstellen. Durch die Live Demo wurde klar, UCS Server Management Console ist die ideale Plattform für Groupware-Lösungen. Die zentrale Administration aller Einstellungen sowie die einfache Installation in bestehende Netzwerke zeigen die Effizienz von UCS.

Durch das UCS App Center hat man die Möglichkeit, Serveranwendungen durch einfachste und sicherste Form in das Managementsystem zu integrieren. Interessant wurde es zudem für die Zuschauer, die Chancen aber auch Gefahren der Cloud-Lösung zu erfahren.

In den Pausen wurden angeregte Gespräche geführt und das große Interesse an den verschiedenen Themen war begeisternd.

G&M IT-Systeme bietet gerade im Bereich CRM, ERP und Bauwesen Lösungen mit eigener Abteilung an. Die IT-Landschaft, vor allem bei Kommunen und größeren Unternehmen, wird von G&M optimiert.

Die Veranstalter, als starker Partner im Bereich IT, stehen für Qualität, Service und Zuverlässigkeit!

Es freut uns mitzuteilen, dass auch diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg war und mit Spannung wird der nächste Thementag der Firma G&M erwartet!

Der KONGRESS mobil in Saarbrücken
– attraktive Umgebung, spannende Vorträge und viele Tricks zum selber anwenden!

Am 8.5.2014 kam erstmals der KONGRESS mobil von Softtech nach Saarbrücken.

Im Entrez! Quartier Eurobahnhof herrschte gemütliches Ambiente. Trotz dem Beginn um 11 Uhr, waren schon um 10:15 Uhr über die Hälfte der gespannten Teilnehmer anwesend.

Nach der Begrüßung durch Ottmar Mörsdorf (G&M IT-Systeme GmbH), der auch fortan durch das Programm leitete, startete Herr Christian Pacher (Softtech) mit dem 1. Workshop: Spirit 2014. Wie viel BIM brauchen wir und wie geht das? Verbesserungen und Ideen für den täglichen Gebrauch wurden erläutert, das vielseitige Konzept wurde anschaulich erklärt.

Besondere Freude kam über den Vortrag vom langjährigen Kunden Janek Pfeufer (Architekturbüro Janek Pfeufer). Er erklärte an Hand eines realen, schon abgewickelten Projekts, wie man die Softtech-Produkte richtig und erfolgreich anwendet. Er schaffte es dadurch, die Kosten schon ab der Entwurfsplanung genauestens zu ermitteln und dazu noch im finanziellen Rahmen zu bleiben.

Beim 2. Workshop zeigte Herr Andreas Haffa (Softtech) Avanti, was die aktuelle HOAI fordert und wie man mit vertretbarem Aufwand die Kosten ermitteln kann. Außerdem wurden Tipps gegeben, wie man die Kosten auch bis zum Ende hin belastbar hält.

Nach dem sehr leckeren Mittagsimbiss und der Veranschaulichung des neuen 3D Druckers, wurde von der Entwicklung des Unternehmens Softtech berichtet: wie sieht es zukünftig aus? Und dazu kann man sagen, dass die Firma noch einiges vor hat und auch mit der Zeit gehen wird. Neue Produkte wie der Premium-Zirkel, neue Schulungs- und Dienstleistungsangeboten – alles um die Investitionssicherheit der Kunden zu sichern und optimieren.

Nach der Kaffeepause mit feinen süßen Teilchen ging es weiter mit SketchUp- durch dieses Produkt kann man dem Kunden die Projekte dreidimensional aufzeigen und durch verschiedene Winkel, Einfüge – Schemata und viel Spaß erlebbar machen. Endlich kann sich der Kunde sein Gebäude genau vorstellen, auch wie es in der Straße dargestellt sein wird.

Zum guten Schluss wurden noch allgemeine, wie auch sehr interessante Tipps und Tricks auch von Rainer Buch (G&M IT-Systeme GmbH) gezeigt. Zitat Herr Buch: „Gerade die kleinsten Tricks können den Arbeitsalltag wesentlich erschweren – ehm… erleichtern natürlich!“ Das führte zu allgemeinem Gelächter im Saal und beendete so ziemlich den aufregenden und sehr interessanten Tag im Entrez! in Saarbrücken.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und somit auch Referenten des Kongresses, Herrn Pacher und Herrn Haffa von Softtech.

Vielen Dank auch an unsere Interessenten, Kunden und Teilnehmer, die den Raum gefüllt und die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg haben lassen.

Das Team von G&M

Wirtschaftsspionage / Cyberangriffe auf die Wirtschaft
- Bedrohungspotenzial für Ihr Unternehmen -

Wir und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) e.V. und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH luden am Mittwoch zur Veranstaltung mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz ein.

Als Lehre aus der Daten-Spähaffäre müssen sich deutsche Firmen nach Aussage des Bundeswirtschaftsministeriums im Internet besser schützen. Gerade das Wissen von 1.500 Weltmarktführern im Mittelstand müsse vor fremden Zugriffen sicher sein (ntv.de vom 12. August 2013). Das war der Ansporn, eine solche Veranstaltung nach dem 19.04.2013 stattgefundenen IT-Forum, nochmals zu organisieren.

Wirtschaftsspionage ist nicht auf elektronische Angriffe beschränkt: Sicherheitsrisiken für Ihr Unternehmen und Paradebeispiele dazu begeisterten unsere Besucher.

Viele Fragen wurden gestellt und antworten konnten uns zwei hochkarätige Experten vom Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln.

Vielen Dank an die Experten, die Veranstalter des gelungenen Abends und natürlich an unsere Kunden.

GundM_Partner_BVMWLogo-Wifoe